Fotografie

Den Augenblick festhalten … den Moment gestalten

1.6.3 Symbolische Szene

In der symbolischen Szene geht es darum, dass eine Interaktion zwischen zwei Personen ein Symbol darstellt. Die Personen sollen in den Hintergrund rücken, nur noch das Symbol soll bildgebend sein. Hier ein Versuch für das Symbol Streit.

Add a comment

1.5.3 Symbolisches Porträt

Ausgangspunkt ist ein emotives Porträt, bei dem es durch eine Verallgemeinerung zu einer Bedeutungsverschiebung kommt. Das Gesicht stellt durch seinen spezifischen Ausdruck bzw. seine Komposition einen abstrakten Begriff dar.

Add a comment

1.4.3 Landschaft als Symbol

Hier kommt es wieder zu einer Bedeutungsverschiebung. Nicht die Landschaft selbst steht im Vordergrund, sondern deren symbolische Bedeutung.

Mein Versuch der Düsterkeit wurde in meiner Nebellandschaft nicht wiedererkannt. Das Bild stammte aus meinem Archiv und wurde in Windischgarsten/Oberösterreich aufgenommen.

Als zweiten Versuch werde ich das Symbol “Trauer” einreichen.

Add a comment

1.3.3 Symbolisches Stillleben

Dem symbolischen Stillleben muss eine starke Bedeutung innewohnen, die nicht aus den Requisiten selbst sondern aus deren Kombination, Anordnung, der Beleuchtung und dem Hintergrund kommt.

Mein erster Versuch, das Thema “Erbsünde” darzustellen, war dann wohl doch etwas zu plakativ.

Im zweiten Versuch habe ich dann auf den “Baum” und dessen harten geweihartigen Schatten verzichtet und mich auf Apfel und Schlange beschränkt.

So, das Fell war doch keine so gute Idee und die Schlange soll nicht so auf den Apfel zustarten…. Also hier Variante 3:

Add a comment

1.1.3 Symbolische Fotografie

Bei der symbolischen Fotografie wird dem Bild eine zusätzliche, nicht dem Gegenstand inherente, Bedeutung verliehen. Allein durch die Wahl der Beleuchtung, des Ausschnitts und des Hintergrundes kommt es zu einer Bedeutungsverschiebung weg von dem Gegenstand den man darstellt, hin zu etwas anderem.

In einem ersten Versuch habe ich den Damenschuh schlampig auf den Boden geworfen, um genau diesen Begriff – Schlampigkeit, Unordnung – darzustellen. Leider ist es mir nicht sehr gut gelungen, das Symbol war nicht erkennbar.

Das Bild wurde nicht angenommen.

 

In einem zweiten Versuch habe ich den Schuh auf einem glänzenden Stoff drapiert und konnte damit ein klares Symbol erschaffen: Eleganz.

Add a comment