Fotografie

Den Augenblick festhalten … den Moment gestalten

You are currently browsing the archives for October, 2013.

1.14.06 Lösung mit farblicher Dominante und unterdrückter Farbwirkung

Dies ist die geläufigste Komposition einer Farbfotografie. Wichtig ist hier die Wahl der richtigen (passenden) Farbdominante und ihrer Größe (im passenden Verhältnis zu ihrer Intensität) und ihre wirkungsvolle Anordnung im Bildfeld. Zwei verschiedene Farbkombinationen, zwei verschiedene Farbdominanten.

1.14.06 Lösung mit farblicher Dominante und unterdrückter Farbwirkung 2 1.14.06 Lösung mit farblicher Dominante und unterdrückter Farbwirkung

Das Bild mit Buch musste ich nochmal machen, da mehr als eine Farbe unterdrückt werden soll:

Portrait-24

Add a comment

1.14.05 Quantitätskontrast (Lösung ohne farbliche Dominante ohne Unterdrückung der Farbwirkung)

Buntheit bis ans Extrem grenzend!

1.14.05 Quantitätskontrast

Add a comment

1.14.04 Lösung ohne farbliche Dominante mit unterdrückter Farbwirkung

Übung zur Komposition von Pastellfarben/Farbharmonie.

1.14.04 Lösung ohne farbliche Dominante mit unterdrückter Farbwirkung

Add a comment

1.14.03 Qualitätskontrast (Einfarbige Lösung)

Aufnahme einiger Requisiten eines Farbtons aber mit unterschiedlicher Intensität und Helligkeit.

1.14.03 Qualitätskontrast (Einfarbige Lösung)

Bei blau sticht das Gesicht zu sehr heraus und ist natürlich eine andere Farbe. Da ich meinem Modell nicht das Gesicht blau anmalen wollte, hier die Lösung “Pretty in Pink”

03

Add a comment

1.14.02 Bunt – Unbunt Kontrast

Hier sollen die Möglichkeiten von Kombinationen von weiß, grau und schwarz mit bunten Farben verdeutlicht werden. Eine Aufnahme zeigt eine einfarbige Requisite vor einem grauen Hintergrund, die andere eine graue, weiße oder schwarze Requisite vor einem einfarbigen Hintergrund. Die Komposition soll betont dekorativ wirken. Es wird empfohlen im eigenen Interesse mehrere Serien verschiedener Kombinationen auszuprobieren.

1.14.02 Bunt - Unbunt Kontrast 2 1.14.02 Bunt - Unbunt Kontrast 1

Add a comment

1.14.01 Schwarz-weiße Realität in Farbe

Unterschiedliche Wahrnehmung eines schwarz-weißen Objekts in farbiger Umgebung. Durch Übung gelangt man zum Beherrschen der Farbreflexe. Stellen Sie eine farblose Requisite in die Nähe einer farbigen Fläche, sodass der Reflex gut sichtbar wird. Die Farbfläche wird nicht aufgenommen. 2 verschiedene Requisiten, 2 verschiedene Farben oder Farbkombinationen.

D.h. man nimmt einen dunklen und einen hellen Gegenstand und erzeugt durch jeweils zwei farbige Flächen außerhalb des Bildes Farbreflexionen auf dem Gegenstand. Hier meine Lösung:

1.14.01 Schwarz-weiße Realität in Farbe 1 1.14.01 Schwarz-weiße Realität in Farbe 2

1.14.01 Schwarz-weiße Realität in Farbe 3 1.14.01 Schwarz-weiße Realität in Farbe 4

Add a comment